Bitte wähle dein Land, um Inhalte für deinen Standort zu sehen.
boon.News

Nur Bares ist Wahres?

So könnt ihr kontaktlos bezahlen und gesund bleiben.

Veröffentlicht am 09 Apr '20

In Ausnahmesituationen hilft es oft, sich auf Wesentliches zu konzentrieren und, so wie derzeit empfohlen, einige Rituale und Angewohnheiten zu verändern, um andere und auch sich selbst zu schützen. Soziale Verantwortung zu übernehmen, kann somit auch bedeuten, Kassierende an der Kasse oder Lieferdienstmitarbeitende an der Tür zu schützen, indem man so wenig Kontakt wie nötig zum anderen hat. Der Deutsche Bankenverband regt derzeit beispielsweise dazu an, kontaktlos zu bezahlen, da dadurch ein „hygienischer Vorteil“1 bestünde. Im Sinne des Social Distancing kann damit auch die Vermeidung von Bargeld eine sinnvolle Maßnahme sein, um der Übertragung von Krankheiten vorzubeugen.

Wie zahlen die Deutschen am liebsten?

Bargeldloses Zahlen wird durch die sich immer weiter ausbreitende Digitalisierung begünstigt. Am Ende entscheidet aber immer noch der Kunde, ob er seinen Einkauf mit Bargeld oder Karte zahlt, oder kurz mit seinem Smartphone auscheckt. Kontaktloses Zahlen ist insgesamt in den letzten Jahren in Deutschland auf dem Vormarsch. 

Nicht erst seit der besonderen Situation in den letzten Wochen haben immer mehr Deutsche auf die einfache Form des Bezahlens umgestellt – reduziert es doch sowohl die langen Schlangen an der Kasse, den Zeitaufwand eines jeden Kunden und bietet, wie der Name „kontaktlos“ aussagt, eine Möglichkeit des Social Distancing. Laut einer Studie2 der Deutschen Bundesbank aus dem letzten Jahr ist das kontaktlose Bezahlen mittlerweile sogar Normalität geworden und „im Alltag angekommen“, so Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank Burkhard Balz. 

Wie genau die Lage derzeit in Deutschland ist, hat eine repräsentative Umfrage3 im Auftrag des deutschen Bankenverbandes in Erfahrung bringen können. Der Trend des letzten Jahres war, dass die meisten Deutschen nach wie vor mit Bargeld zahlen und so ihre Präferenzen von der letzten Umfrage aus 2016 kaum verändert haben. Vor allem die Generation der unter 40-Jährigen zeigt jedoch eindeutig großes Gefallen an der innovativen Bezahlmethode. Die jüngsten Ereignisse der letzten Wochen haben schließlich dazu geführt, dass momentan mehr als die Hälfte aller Zahlungen kontaktlos getätigt werden – so viele wie noch nie. Der Deutsche Bankenverband spricht in diesem Zusammenhang von einer „hygienischen Bezahlmethode“4 und bestätigt damit diesen Trend als wegweisende Richtung.

Und so funktioniert kontaktloses Zahlen

Der eigentliche Vorgang des kontaktlosen Bezahlens ist dank der dahintersteckenden Technik, der Near Field Communication, kurz NFC genannt, für den Kunden nicht mehr haptisch erlebbar. Er muss dazu nur seine Karte nahe an das Kontaktlos-Symbol des Terminals halten.     

Noch besser funktioniert das mit einer virtuellen Karte per Smartphone oder Smartwatch. Diese bieten beispielsweise die Payment App boon. und die Banking App boon.PLANET an, welche mit verschiedenen Bezahlservices wie Apple Pay, Google Pay oder SwatchPAY! kompatibel sind. Die Bezahl App boon. bietet eine virtuelle Prepaid Mastercard, die man einfach per Kreditkarte oder Überweisung aufladen und dann zum kontaktlosen Zahlen am Terminal oder auch für Online Zahlungen verwenden kann. boon.PLANET ist ein digitales Bankkonto, das man sich ganz leicht in wenigen Minuten erstellen kann. Direkt von der App aus erledigt man problemlos alle seine Banking Angelegenheiten wie beispielsweise Banküberweisungen, nutzt auch hier mit einer virtuellen Mastercard dieselben Zahlfunktionen wie mit boon. und erhält darüber hinaus auf sein Bankguthaben auch noch 0,75% p.a. Zinsen*. Zudem bieten beide Apps noch viele weitere Vorteile wie Push-Benachrichtigungen für Zahlungen oder Kompatibilität mit vielen Smartwatches.    

Sicher und schnell dank Technologie

Die Vorzüge und die Sicherheit, welche die kontaktlose Bezahlmethode bietet, sind einigen nicht bewusst. So ist das Zahlen über NFC beispielsweise besonders sicher. Die Kreditkartendaten sind nicht direkt auf dem Smartphone gespeichert und so auch bei Diebstahl sicher. Zudem kann der Bezahlvorgang dadurch wesentlich schneller abgewickelt werden. Und gerade im Moment bietet das kontaktlose Zahlen eine kleine Möglichkeit mehr, Kontakt zu möglichen Infektionsquellen auf ein Minimum zu reduzieren und so auch beim Bezahlen auf der sicheren Seite zu sein und gesund zu bleiben.

* 0,75% p.a. Habenzinsen bis 10.000 Euro auf dein boon.PLANET Guthaben, danach 0,00% p.a., Guthaben täglich verfügbar. Zinsen variabel.



Quellen 

1 Deutscher Bankenverband, FAQ zu Corona, 07.04.2020. 
2 Deutsche Bundesbank, Studie zum Zahlungsverhalten in Deutschland 2019, 15.01.2020. 
3 Deutscher Bankenverband, Meinungsumfrage: Wie die Deutschen zahlen (wollen): Bargeld vs. Karte,17.02.2020.
4 Deutscher Bankenverband, Pressemitteilung, 30.03.2020.