Bitte wähle dein Land, um Inhalte für deinen Standort zu sehen.

FAQ boon.

Allgemeines

boon. ist deine Bezahl-App für Smartphones oder Smartwatches.

Wie du mit boon. zahlst? Füg einfach deine virtuelle boon.Card zu deiner Smartphone Wallet hinzu, entsperre dein Telefon und halte es über das Terminal. So einfach ist das.

Ach ja, boon. klappt natürlich auch für Online- und In-App-Zahlungen.

Mit boon. bezahlst du an jedem Kontaktlos-Terminal das MasterCard akzeptiert. Deine Kartendaten klappen natürlich auch bei Online- oder In-App-Zahlungen.

Bist du bereits für boon.PLUS verifiziert kannst du boon. auch im Ausland und auf ausländischen Webseiten nutzen. Du hast noch kein boon.PLUS? Dann verifiziere dich schnell und kostenlos in deiner boon.App.

boon. bietet dir eine ganze Reihe von Vorteilen:

  • Bezahl schnell und einfach per Smartphone oder Smartwatch
  • Behalte alle Transaktionen im Blick
  • Bleib sicher: Händler können deine Bank- oder Kreditkartendaten nicht sehen
  • Lad deinen boon.Account einfach, schnell und direkt per Kreditkarte auf – dein Guthaben ist sofort da
  • Keine versteckten Kosten

Die App läuft auf allen iPhones mit iOS 11 (oder höher). Für Apple Pay benötigst du die neueste iOS-Version.
Für Android Smartphones findest du die App im Google Play Store ab Lollipop 5.0.
Ach, und du kannst deine virtuelle boon.Card natürlich mit vielen Smartwatches verbinden!

Deine App gibt's im App Store und Play Store in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, der Schweiz, Spanien und der Slowakei; in Österreich außerdem für iOS.


Du erkennst Kontaktlos-Terminals ganz einfach am NFC-Symbol.
Du siehst es entweder oben oder an der Seite des Terminals – oder auch als kleines Bild im Display. Bei einigen Geschäften findest du auch ein PayPass- oder Apple Pay-Logo am Eingang.

Tippe im Menü deiner virtuellen boon.Card „Zu Apple Wallet hinzufügen“ oder „Zu Google Pay hinzufügen“.
Dein Telefon leitet dich dann durch alle notwendigen Schritte – jetzt nur noch die NFC Funktion an deinem Gerät aktivieren und schon bist du bereit zum kontaktlosen Bezahlen.

Ist deine virtuelle boon.Card schon in deiner Wallet? Prima!

Bist du Apple Nutzer, halte dein iPhone über das Display des Bezahlterminals und leg deinen Finger auf den Touch ID-Sensor. Möchtest du per Face ID zahlen, drückst du dafür zweimal die Seitentaste. Du bezahlst mit deiner Apple Watch, indem du zweimal die Seitentaste drückst und die Uhr ans Lesegerät hältst.

Du hast ein Android Smartphone? Dann einfach entsperren und ca. 1 cm übers Terminal halten – fertig!

Deine boon.Card ist eine Kreditkarte mit CVC-Code und Ablaufdatum. Du gibst sie wie gewohnt im Bezahlvorgang beim Online-Shopping an. Wir ziehen den Betrag dann einfach von deinem boon.Account ab – und das war's auch schon.
Deine Kartendaten findest du im boon.Card Menü.

boon. ist für dich kostenlos – ohne zusätzliche oder versteckte Kosten.

Du kannst, ohne aktive Internetverbindung, mehrere Male hintereinander mit ApplePay oder GooglePay zahlen. Solange du hin und wieder online gehst, solltest du davon auch nie etwas mitkriegen.

Zum Öffnen der App, zum Beispiel zum Überprüfen und Aufladen deines Guthabens, brauchst du immer eine Internetverbindung.

Es gibt keine „echte“ boon.Card. Warum auch? Nutz deine virtuelle boon.Card einfach wie eine Plastikkarte.
Bezahl im Laden mit deiner boon.App und online mit der Kartennummer deiner boon.Card.
Das ist einfach, sicher und praktisch – und auch viel besser für die Umwelt, oder?

Sag uns gern, wie boon. für dich noch besser wird. Schick uns dafür einfach eine E-Mail an yourfeedback@beboon.com. Als Android Nutzer kannst du im Menü „Account“ auch die Option „Feedback“ auswählen, um eine entsprechende E-Mail-Vorlage automatisch zu erstellen.

Mit boon. schickst du nervige Gebühren auf die Reise – und zwar für immer. Denn boon. nutzt du weltweit ohne Auslandseinsatzgebühr oder sonstige Aufschläge auf den Wechselkurs.

Wir nutzen den Mittelkurs von Mastercard, der auf Tagesbasis berechnet wird.

Denk bitte dran, dass du boon.PLUS benötigst um im Ausland zu bezahlen. Hast du noch kein boon.PLUS? Dann verifiziere dich schnell und kostenlos in deiner boon.App.

Google Pay ist der schnelle und einfache Weg, um an Millionen von Orten zu bezahlen – online, in Geschäften usw. Google Pay beinhaltet alles, was zum Bezahlen notwendig ist, und sichert dabei deine Bezahlinformationen sicher im Google Account – so lange, bis du zum Bezahlen bereit bist.

boon. mit Google Pay ist derzeit in Deutschland, Frankreich, Irland, Spanien, Großbritannien und Italien für Smartphones mit Android Lollipop 5.0 oder höher verfügbar.

Google Pay ist auf bestimmten Geräten möglicherweise bereits vorinstalliert. Wenn die App noch nicht auf deinem Gerät installiert ist, kannst du sie einfach vom Google Play Store herunterladen. Bevor du bei Google Pay eine Kredit- oder EC-Karte registrieren kannst, musst du dich bei deinem Google Account einloggen.

Verknüpfe deine boon.Card mit einer Smartwatch deiner Wahl:
  • Apple Watches mit mindestens watchOS 2
  • Uhren mit Android Wear und NFC-Funktion
  • Fitbit (Ionic, Versa)
  • Garmin (vívoactive® 3, Forerunner® 645, fēnix® 5)
  • wena pay (wena wrist pro, wena wrist active)
  • SwatchPAY! (Blackback Pay!, Pastel Pay!, Chic Pay!, Magic Pay!)

Hast du eine Fitbit Smartwatch (Ionic oder Versa) kannst du sie ganz einfach zum kontaktlosen Bezahlen nutzen. Lad dir einfach die Fitbit App herunter, öffne sie und tippe auf „Wallet“. Folge jetzt den Anweisungen und füg deine virtuelle boon.Card hinzu. Du findest die benötigten Daten in deiner App im Menü deiner virtuellen boon.Card.

Lad dir einfach die Garmin Connect App herunter, öffne sie und kopple deine Garmin Smartwatch, vívoactive® 3, Forerunner® 645 oder fēnix® 5 über Bluetooth. Wähle Garmin Pay™ aus und folge den Anweisungen um deine virtuelle boon.Card hinzuzufügen.
Deine Kartendaten findest du im Menü deiner virtuellen boon.Card.

Um deine SwatchPAY! Watch mit deiner virtuellen boon.Card zu verlinken, gehst du in einen der ausgewählten Swatch Stores und nutzt dort eine SwatchPAY! Box.

Lad die wena App auf dein Handy und verbinde sie mit deiner wena wrist pro oder active. Öffne das „Wena Pay“ Menü und erstell ein Konto. Klick anschließend auf „KARTE HINZUFÜGEN“ und folge den Anweisungen, um deine virtuelle boon.Card hinzuzufügen. Gib die Kartendetails ein, die du im boon.Card Menü findest. Sobald deine boon.Card in deiner wena pay Wallet ist, kannst du mit boon. und sony wena zahlen.
Drück dazu einfach dreimal die Power-Taste auf deiner Smartwatch, bis du das Kartensymbol siehst. Das aktiviert nach 2 Sekunden und für 60 Sekunden mit einem sichtbaren Countdown die Bezahlung.

Du hast eine Android Smartwatch, die NFC-Transaktionen kann, das Betriebssystem „Wear OS“ verwendet und Google Pay installiert hat? Dann klappt sie auch mit der virtuellen boon.Card!
Füg dafür deine virtuelle boon.Card zur Google Pay Wallet auf deiner Smartwatch hinzu. Auch musst du die Bildschirmsperre auf deiner Smartwatch aktiviert haben.
Aktiviere Google Pay auf deiner Smartwatch und fertig. Zum Bezahlen halte die Uhr einfach an das kontaktlose Bezahlterminal.

Da weder der App Store noch Google Play dir die Möglichkeit bieten, eine ältere App-Version zu verwenden, kannst du nicht zur alten boon. App zurückkehren, nachdem du das Update ausgeführt hast.

Falls du Feedback für uns hast (beispielsweise zum neuen Design), kannst du uns jederzeit gerne eine E-Mail schreiben: yourfeedback@beboon.com

„boon“ ist ein englisches Wort für „Vorteil“. Und das ist es, was boon. sein soll: dein Vorteil beim alltäglichen Bezahlen.

Möchtest du auch Geld an Automaten abheben können? Dann steige einfach um auf unser neues Produkt boon.PLANET*!
boon.PLANET kann alles, was boon. kann – und noch viel mehr!
Bezahl schnell und bequem per virtueller boon.Card. Genieße die Vorteile eines echten Bankkontos und führe Überweisungen und Daueraufträge aus. Hol dir optional die boon.Card aus Plastik, um auch ohne Smartphone zu bezahlen und weltweit Bargeld abzuheben. Und natürlich gibt‘s auch bei boon.PLANET keine Monatsgebühren!

*boon.PLANET ist aktuell in Deutschland verfügbar.

Möchtest du neben deiner virtuellen auch eine "echte" boon.Card? Dann steige einfach um auf unser neues Produkt boon.PLANET*!
boon.PLANET kann alles, was boon. kann – und noch viel mehr!
Bezahl schnell und bequem per virtueller boon.Card. Genieße die Vorteile eines echten Bankkontos und führe Überweisungen und Daueraufträge aus. Hol dir optional die boon.Card aus Plastik, um auch ohne Smartphone zu bezahlen und weltweit Bargeld abzuheben. Und natürlich gibt‘s auch bei boon.PLANET keine Monatsgebühren!

*boon.PLANET ist aktuell in Deutschland verfügbar.

Registrierung

Was muss das muss: Wir brauchen bei deiner Registrierung deine Mobilnummer und persönliche Daten wie Name, Geburtsdatum, Anschrift und E-Mail-Adresse.



boon. wählt automatisch die Spracheinstellung deines Gerätes. Wechselst du die Spracheinstellung deines Gerätes, ändert sich die Sprache von boon. automatisch beim nächsten Login.
boon. unterstützt aktuell Deutsch und Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch.

Du musst mindestens 18 Jahre alt sein um einen Account zu haben. Jugendliche, auch mit Einverständnis der Eltern, dürfen leider kein Konto bei uns eröffnen.

Jeder Nutzer kann nur einen einzigen Account haben. Wenn du mehrere Accounts anlegst, werden wir dich bitten, dich für einen zu entscheiden und die restlichen für dich schließen.

boon.PLUS kannst du kostenlos in deiner boon.App aktivieren oder direkt unserem Serviceteam mailen.
Wir schalten boon.PLUS frei, sobald wir deine Dokumente zur Adresse und Identität geprüft haben. Das kann bis zu 2 Werktage dauern. Sobald boon.PLUS startklar ist, bekommst du eine Push-Nachricht.

Als Adressnachweis sende uns bitte einen Farbscan oder ein Foto eines Originaldokuments. Oder du schickst uns Dokumente von zwei unterschiedlichen Serviceanbietern, z. B. Rechnungen zu Strom und Internet.
Hauptsache alle vier Ecken sind klar erkennbar – auch bei Screenshots oder Onlinedokumenten.

  • Personalausweis oder Aufenthaltstitel eines EU-Landes (Vorder- und Rückseite des Ausweises; deine Adresse muss darauf angegeben sein)
  • Steuerbescheid (nicht älter als zwölf Monate)
  • Gehaltsabrechnung (nicht älter als ein Monat; Gehaltsdaten dürfen geschwärzt werden)

Dokumente, die nicht älter als drei Monate sein dürfen:

  • Versorgeranschreiben (z. B. Strom, Wasser oder Telefon)
  • Kontoauszug, Kredit- oder Debitkartenabrechnung
  • Offizielles Schreiben einer Behörde (z.B. Gerichtliche Anordnungen, Rentenbescheid, Brief der Agentur für Arbeit)
  • Anschreiben der Versicherung (z.B. Hausrat, Krankenkasse, Haftpflicht)
  • Meldebescheinigung

Als Identitätsnachweis sende uns bitte eines dieser Dokumente als Farbscan oder Foto.
Auch hier gilt: Alle 4 Ecken müssen erkennbar sein.

  • Reisepass
  • Personalausweis oder Aufenthaltstitel eines EU-Landes (wenn du das nicht schon als Adressnachweis verwendet hast)
  • Führerschein

Für boon.PLUS musst du uns verschiedene Identitäts- und Adressnachweise schicken. Diese unterliegen strengen gesetzlichen Bestimmungen.
Falls damit etwas nicht stimmt oder wir deinen Antrag ablehnen müssen, melden wir uns per Mail bei dir.

Mein Account

Ohne ausreichendes Guthaben auf deinem Account kannst du nicht zahlen.
Wie viel Geld du pro Transaktion ausgeben kannst, hängt von deinem verfügbaren Guthaben und deinen Limits ab.
Alle Infos dazu findest du auf unserer Seite Gebühren und Limits

Derzeit ist ein Überziehungsrahmen (Dispo) nicht verfügbar; du kannst daher nur mit boon. bezahlen, wenn dein Guthaben für die Transaktion ausreicht.

Alle Infos zu Auflademethoden, Kosten und Limits findest du auf unserer Seite Gebühren und Limits.

Lad deinen boon.Account jederzeit per 3D-Secure-fähiger MasterCard oder Visa Kredit- oder Debitkarte auf. Prepaidkarten kannst du nicht zum Aufladen benutzen.

In den meisten Länder kannst du boon. auch per Banküberweisung aufladen. Dann ist das Geld in 1-2 Bankarbeitstagen auf deinem boon.Account. Wir schicken dir auch eine Push-Nachricht, sobald das Geld auf deinem boon.Account ist.
Alle Infos zum Aufladen, zu Kosten, maximalen Guthaben und Aufladelimits findest du unter Gebühren und Limits.

Geh ins Menü fürs Aufladen. Neue Kartendaten gibst du einfach per Scan oder manuell ein (bei Android auch per NFC).
Über einen Klick auf den Pfeil neben einer hinterlegten Karte fügst du jederzeit weitere hinzu oder entfernst sie.

Mit dem automatischen Aufladen stellst du sicher, dass du immer Guthaben hast. Leg einfach einen Schwellenwert und einen Aufladebetrag fest. Fällt dein Guthaben unter den Schwellenwert, lädt sich dein boon.Account automatisch mit dem festgelegten Betrag wieder auf.
Du findest die Einstellungen für das automatische Aufladen über die hervorgehobene mittlere Schaltfläche auf der Menü-Leiste.

Du findest deine IBAN und dein Limit für Aufladungen in deiner boon.App im Menü Aufladen unter „Überweisung“.
Aufladungen per Banküberweisung sind meistens in 2 Werktagen auf deinem boon.Account.
Du nutzt das britische Kartenprogramm? Dann kannst du nicht per IBAN überweisen. Mit boon.PLUS findest du aber im Menü [Aufladen] unter „Überweisung“ deine Kontonummer, deine BLZ. und dein aktuelles Tageslimit. Aufladungen mit „Faster Payments“ sind meist in 2 Stunden auf deinem Account.
Als Schweizer Kunde findest du weder eine Kontonummer noch eine IBAN in deiner boon.App. Denn in der Schweiz bieten wir keine Überweisungen an.

Solange du noch kein boon.PLUS nutzt, kannst du nur Überweisungen von Accounts erhalten, die auf deinen Namen registriert sind. Mit boon.PLUS erhältst du dann auch Überweisungen von anderen.
Services von Drittanbietern wie Currency Cloud oder Transferwise unterstützt boon. nicht.
Alle Infos zu Auflademethoden, Kosten, maximalem Guthaben und Aufladelimits findest du auf unserer Seite Gebühren und Limits.

Gesetz ist Gesetz: Wir müssen Überweisungen blockieren, die dein Limit überschreiten. Das gilt auch für Überweisungen von Dritten, wenn du noch nicht für boon.PLUS verifiziert bist.
Aber keine Sorge: Dein boon.Serviceteam schickt dir in diesen Fällen eine Mail. Schnell für boon.PLUS verifiziert, profitierst du von höheren Limits und empfängst Überweisungen von Dritten. Ansonsten überweisen wir das Geld innerhalb weniger Tage auf den ursprünglichen Account zurück.
Alle Infos zu Auflademethoden, Kosten, Guthaben sowie Limits findest du auf unserer Seite Gebühren und Limits.

Mit boon.PLUS ist Geld senden oder empfangen von anderen Nutzern kein Problem! Öffne dafür das Transfermenü und dort „Geld senden“. Wähl den Empfänger über seine Telefonnummer aus und los geht's!
Achtung: Für Nutzer des Schweizer Kartenprogramms klappt das aus rechtlichen Gründen leider nicht.
Alle Infos zu Sende- und Empfangsbeschränkungen, Kosten, Guthaben und Limits findest du unter Gebühren und Limits.

Nutzer von boon.PLUS haben jetzt die Möglichkeit, Geldtransfers an andere Nutzer von boon.PLUS als eGifts zu personalisieren! Du kannst Direktüberweisungen optional in verschiedene virtuelle Umschläge einpacken und eine persönliche Text- oder Sprachnachricht anhängen. Wir fügen laufend neue Umschlag-Designs hinzu, insbesondere für anstehende Events.
Diese Funktion steht Schweizer Nutzern leider nicht zur Verfügung.

Du möchtest Geld an andere boon.Nutzer schicken? Dann synchronisiere zuerst deine Kontaktliste. boon. bietet dir das beim ersten Öffnen des entsprechenden Menüs an. Du kannst dies jederzeit wiederholen, indem du die Kontaktliste ganz oben nach unten ziehst.
In beiden Fällen musst du der App erlaubt haben, auf deine Kontaktliste zuzugreifen. Eventuell wirst du dafür in die Einstellungen deines Gerätes weitergeleitet.

Im Menü „Account“ unter Privatsphäre findest du die Option „Geld empfangen“. Wenn du diese deaktivierst, wirst du anderen nicht mehr als boon.Nutzer angezeigt.

Ausnahme: Schickst du Geld an einen anderen Nutzer, sieht dieser trotzdem deinen Namen und deine Mobilnummer.

boon.PLANET kann alles, was boon. kann – und noch viel mehr!
Bezahl schnell und bequem per virtueller boon.Card. Genieße die Vorteile eines echten Bankkontos und führe Überweisungen und Daueraufträge aus. Hol dir optional die boon.Card aus Plastik, um auch ohne Smartphone zu bezahlen und weltweit Bargeld abzuheben. Und natürlich gibt‘s auch bei boon.PLANET keine Monatsgebühren!

boon.PLANET ist derzeit nur in Deutschland verfügbar.

boon. und boon.PLANET sind eigenständige Produkte und unabhängig voneinander. Du kannst dich für beide einzeln registrieren und, wenn du es wünscht, auch beide Produkte gleichzeitig nutzen.

Hast du beide Produkte und dich für boon.PLUS identifiziert, verschiebst du über die Funktion „Geld senden“ ganz einfach und in Echtzeit dein Guthaben zwischen deinen beiden Accounts.
Möchtest du eines der beiden nicht mehr nutzen, kündige es bitte in der jeweiligen App im Menü „Account“ über die Funktion „Account kündigen“.

boon.PLANET ist derzeit nur in Deutschland verfügbar.

Du möchtest zu boon.PLANET wechseln? Lade es jetzt im Play Store herunter. Da es sich um ein eigenständiges Produkt handelt, registriere dich dort bitte ebenfalls für einen Account.

Möchtest du auch dein Guthaben transferieren, nutze als boon.PLUS einfach „Geld senden“; ansonsten kontaktiere bitte dein boon.Serviceteam.

boon.PLANET ist derzeit nur in Deutschland verfügbar.

Überweisungen auf ein Bankkonto oder einen anderen Dienst sind nicht über die App möglich.
Möchtest du dein Guthaben auf eines deiner Bankkonten überweisen? Dann wende dich bitte an dein boon.Serviceteam.

Keine Panik! Öffne deine App und schau nach, ob du ausreichend Guthaben hast. Prüfe auch, ob deine boon.Card als bevorzugte Zahlungsoption in deiner Wallet angegeben ist.

Denk bitte dran, dass du boon.PLUS benötigst um im Ausland zu bezahlen.

Es klappt immer noch nicht? Dann hilft dir dein boon.Serviceteam gern weiter.

Reservierte Beträge sind Zahlungen, die genehmigt wurden, aber immer noch auf die Bestätigung oder Stornierung des Händlers warten.
Er hat dafür einige Tage Zeit und, wenn er selbst nicht in Aktion tritt, wird das Geld automatisch wieder freigegeben.

Dein Account ist nicht an ein bestimmtes Smartphone gebunden, sondern an deine Mobilfunknummer.
Installierst du die App auf einem neuen Smartphone, loggst du dich dort einfach mit deinen vorhandenen Zugangsdaten ein.

Wechselt sich deine Mobilfunknummer, melde dich einfach bei deinem Serviceteam. Sie helfen dir schnell und unkompliziert deine neue Nummer mit deinem Account zu verknüpfen.

Schau dir deine letzten Transaktionen und weitere Einträge direkt in der Übersicht an. Scroll dazu einfach nach unten. Du möchtest Details? Dann tipp auf einzelne Einträge.
Die monatlichen Kontoauszüge findest du im Menü „Account“ unter „Kontoauszüge“.

Wähle im Login-Bereich „Passwort vergessen?“ und setz dein Passwort zurück. Zuerst beantwortest du deine Sicherheitsfrage. Dann schicken wir dir eine SMS mit einem Verifizierungscode. Damit kannst du ein neues Passwort definieren und dich wieder einloggen.

Als iOS Nutzer, ändere in der App unter Persönliche Daten jederzeit deine Anschrift und E-Mail. Alle weiteren Änderungen übernimmt dein boon.Serviceteam für dich.

Als Android Nutzer kannst du alle Persönliche Daten, außer dem Land, in der App aktualisieren. Da wir deinen Namen und dein Geburtsdatum im Verifizierungsprozess von boon.PLUS bestätigen, werden diese Informationen danach gesperrt und für zukünftige Updates (z.B. Namensänderung nach der Eheschließung) kontaktiere bitte dein boon.Serviceteam.

Achtung: Dein Land kann nur geändert werden, wenn die Währung gleich bleibt. Ansonsten musst du deinen Account löschen und dich erneut registrieren."


Um dein Passwort zu ändern, klick im Menü „Account“ auf „Login und Sicherheit“.

Der PIN deiner virtuellen boon.Card ist nicht in deiner App gespeichert. Das ist einfach sicherer. Du kannst diesen aber jederzeit ändern, indem du im Menü deiner virtuellen boon.Card die Option „PIN ändern“ wählst. Bist du online, klappt der neue PIN sofort.

Du kannst deine boon.Card jederzeit für Online-Zahlungen aktivieren oder deaktivieren. Nutze im Menü deiner virtuellen boon.Card einfach den Schieber neben Online-Zahlungen – und fertig.
Sollte es bei Onlinezahlungen Probleme mit deiner boon. Card geben, überprüfe bitte als Erstes immer hier, dass deine Card auf „Aktiv“ gesetzt ist.

Die Antwort auf deine Sicherheitsfrage ist nicht in der App gespeichert. Das ist einfach sicherer. Hast du sie einmal vergessen, setze einfach eine neue Frage und Antwort. Gehe dafür im Menü „Account“ auf Login & Sicherheit.

Kommst du nicht in deinen Account, dann melde dich bei deinem boon.Serviceteam. Es hilft dir gern weiter.

Du hast dich noch nicht für boon.PLUS verifiziert? Dann schicke uns bitte per E-Mail eine Ausweiskopie mit.

Du hast dein Telefon verloren oder es wurde dir gestohlen? Dann lass deinen Account so schnell wie möglich sperren!

Die internationale Notfallnummer zum Sperren deines Accounts oder deiner Karte lautet: 00800 94 73 22 70.

Tipp: Sowohl Apple als auch Google haben die Funktion dein Telefon über Internet sperren und deine boon.Card aus der entsprechenden Wallet entfernen zu lassen. Mehr dazu findest du auf den jeweiligen Webseiten.

Anders als bei Chip- oder Geldkarten sind die Geldbeträge nicht auf deinem Gerät gespeichert.

Du kannst deine boon.Card für „Transport for London“ wie bei jedem anderen kontaktlosen Bezahlterminal nutzen. Sollte deine boon.Card für „Transport for London“ gesperrt werden, kannst du sie selbst entsperren, indem du dich auf der Webseite https://contactless.tfl.gov.uk/ einloggst (oder dich gegebenenfalls dort registrierst) und deine Kreditkartendaten hinterlegst.

boon. nimmt das Versprechen „Enjoy paying“ ernst. Mit boon. bezahlst du also nicht nur schnell und praktisch. Dank regelmäßiger Cashback-Aktionen und Events macht boon. auch wirklich Spaß.
Du kannst deine aktuellen Aktionen in deiner boon.App unter Aktionen sehen.

Hast du alle Kriterien für eine Aktion erfüllt, schreiben wir dir deinen Bonus (z. B. Cashbacks) umgehend in deinem boon.Account gut. Das kann manchmal ein paar Tage dauern, da Boni auch gegen deinen Limits zählen.

Hast du dein Limit in einem Monat bereits erreicht, schreiben wir dir den Bonus Anfang des nächsten Monats gut.

Hast du Fragen dazu? Dann meld dich bei deinem boon.Serviceteam.

Du möchtest die App nicht mehr nutzen? Wie schade. Denk bitte dran, dass dein Account nicht automatisch gelöscht ist, wenn du die App deinstallierst. Im Menü „Account“ findest du ganz unten die Option „Account löschen“. Hast du noch Restguthaben, kannst du dort auch ein Konto angeben, wohin wir es überwiesen sollen

Kannst du die Option nicht nutzen, schreib deinem Serviceteam eine kurze, formlose Mail mit folgenden Infos:
  • Deiner Mobilnummer
  • Die Antwort auf deine Sicherheitsfrage
  • Falls du ein Restguthaben hast und eine Auszahlung wünschst: die IBAN eines Bankkontos, auf das wir es überweisen sollen.
Die Bearbeitung kann ein paar Tage dauern. Wir informieren dich, sobald alles fertig ist.

Datenschutz und Sicherheit

Das kontaktlose Bezahlen ist sehr sicher. Bezahlst du über Apple Pay, Google Pay oder eine Smartwatch, erhält der Händler keine Kenntnis deiner Bankdaten oder Daten deiner virtuellen boon.Card.
Darüber hinaus verifizierst du bei iOS jede Zahlung per Touch ID oder per Face ID.
Google Pay schützt deine Zahlungsinformationen mit mehreren Sicherheitsebenen und einer der modernsten Sicherheitsinfrastrukturen der Welt.

Aktivier deinen Login per Fingerabdruck (oder Face ID bei iOS) einfach in deiner App. Klick im Menü „Account“ auf „Login und Sicherheit“. Dort kannst du alles einrichten.

Manche Transaktionen siehst du erst einige Tage später in deiner App und manche Händler nutzen für ihre Abrechnungen kryptische Namen. Schau auch mal in die Detailansicht der Transaktion. Vielleicht gibt sie dir ja ein wenig mehr Aufschluss.
Möchtest du eine Zahlung anfechten, wende dich bitte an dein Serviceteam. Wir helfen dir gern weiter.

Safety first: Wir arbeiten nach strengen Vorschriften, um deine Informationen immer sicher und verschlüsselt zu halten. Wir verwenden deine Daten ausschließlich, um Anfragen und Probleme im Zusammenhang mit deinem Account zu lösen oder Verifizierungen durchzuführen.
Daten wie die E-Mail-Adresse nutzen wir, um dich über rechtlich oder produktrelevante Angelegenheiten oder Gebührenänderungen zu informieren. Alle Infos dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Hast du mehrere Geräte, kannst du dich auf allen gleichzeitig in deinen Account einloggen und aktiv sein. Auch deine boon.Card kannst du auf mehreren Devices gleichzeitig hinterlegen und für Bezahlungen nutzen.

Schau ins Menü deiner boon.Card um zu sehen, wo sie überall verknüpft ist. Ist ein Gerät dabei, auf dem du die boon.Card nicht mehr nutzen möchtest? Du kannst sie einfach von dem entsprechenden Device löschen, indem du auf das Papierkorb-Icon daneben klickst, egal wo sich das entsprechende Gerät derzeit befindet.

Hoppla, da ist was schiefgelaufen! Wir haben deinen Account oder deine Karte wahrscheinlich aus Sicherheitsgründen gesperrt. Bitte wende dich an dein Serviceteam.
Oder hast du zu häufig ein falsches Passwort eingegeben? Dann klick bitte einfach auf „Passwort vergessen?“ im Einwahlbereich, um deinen Account zu entsperren.

Technologie

3-D Secure ist ein Sicherheitsstandard für Kreditkartentransaktionen. Das Authentifizierungsverfahren überprüft bei Transaktionen die Identitäten von Karteninhaber und Händler und minimiert damit das Betrugsrisiko.
Lädst du deinen Account per Kreditkarte auf, wirst du auf die Seite deines Kreditkartenherausgebers weitergeleitet. Hier musst du die Aufladung bestätigen, bevor dein Account aufgeladen wird.
Bezahlst du mit deiner boon.Card im Internet, bekommst du per SMS einen Code zugeschickt. Diesen musst du beim Bezahlvorgang eingeben.

NFC (Near Field Communication) ist ein internationaler Standard, um kontaktlos Daten zwischen zwei Endgeräten auszutauschen.